EEG: Förderdeckel für PV-Anlagen bald erreicht – Förderstopp droht

Das geltende EEG sieht einen absoluten Förderdeckel für die Förderung von PV-Anlagen vor: Gemäß § 49 Abs. 5 EEG tritt automatisch ein Förderstopp ein, sobald die Summe der installierten Leistung aller geförderten PV-Anlagen die Schwelle von 52 Gigawatt (= 52.000 MW) überschreitet. Wer danach eine neue PV-Anlage in Betrieb nimmt, bekommt also erst einmal kein EEG-Vergütung.

Experten weisen bereits seit Monaten darauf hin, dass dieser Förderdeckel bereits Mitte 2020 erreicht sein könnte. Um Planungssicherheit zu schaffen, fordern sie den Gesetzgeber auf, den PV-Förderdeckel so schnell wie möglich abzuschaffen.


Startseite

Schreibe einen Kommentar